Ugrás a tartalomhoz Lépj a menübe
 


Das Euro - (Az Euro)

2010.05.25

Der Euro – eine einheitliche Währung

Am 1. Januar 2002 führten zwölf Mitgliedstaaten der Europäische Union den Euro als gemeinsame Währung ein.
Wenn wir jetzt durch die Länder reisen, die den Euro verwenden, brauchen wir kein Geld mehr zu wechseln. Die alten Wahrungen wie deutsche Mark, französischer Franc, italienische Lire, spanische Peseten, holländische Gulden usw. sind verschwunden.
Auf den Scheinen ist das Wort „Euro” in lateinischer und griechischer Schrift aufgedruckt. Die zwölf Sterne symbolisieren Europa. Auf der Rückseite jeder Banknote ist eine Brücke abgebildet. Für die Vorderseite der Münzen hat jedes Land ein eigenes Symbol gewählt. Außerdem finden wir auf den Euro folgende Angaben: die Abkürzung der Europäischen Zentralbank, das Symbol © für den Copyright-Schutz, und die Flagge der Europäischen Gemeinschaft.
Die Euro-Banknoten stellen die Architekturstile aus sieben Epochen der europäischen Geschichte dar:
Klassik auf dem 5-Euro-Schein
Romantik auf dem 10-Euro-Schein
Gotik auf dem 20-Euro-Schein
Renaissance auf dem 50-Euro-Schein
Barock und Rokoko auf dem 100-Euro-Schein
Eisen- und Glasarchitektur auf dem 200-Euro-Schein 
moderne Architektur des 20. Jahrhunderts auf dem 500-Euro-Schein

Der Euro ist in 100 Cents aufgeteilt. Die Abkürzung ist EUR. Das Symbol ist €.
Weil einige Waren nach der Einführung des Euros teurer wurden, nannten die Leute den Euro oft „Teuro”.

Seit 1. Jänner 2002 haben 14 Länder der Europäischen Uion den Euro:
Belgien
Deutschland
Finnland
Frankreich
Griechenland
Irland (aber nicht Nordirland)
Italien
Luxemburg
Niederlande
Österreich
Portugal
Spanien
Slowenien
Slowakei

Dänemark, Großbritannien und Schweden bleiben bei ihrer eigenen Währung.

Seit dem 1. Januar 2002 befinden sich die Euro-Banknoten in Umlauf.
es gibt 7 Banknotenwerte
die Banknoten sind in ganz Europa einheitlich gestaltet von dem österreichischen Robert Kalina
jede Banknote hat eine andere Farbe und Größe
5 € ist der niedrigste, 500 € der höchste Notenwert

Die Voraussetzungen der Einführung des Euros:
primär: ist die Billigung durch die EU
sekundär: ist die Erfüllung der aufgestellten Konvergenzkriterien
und muss das Land unbedingt eine stabile Wirtschaft haben

 

Hozzászólások

Hozzászólás megtekintése

Hozzászólások megtekintése

Nincs új bejegyzés.